U16 | letzter Spieltag der Saison 2014/15 | 25.04.2015

U16Oberaussemer VV – SG Marmagen-Nettersheim 2:0 (25:21. 25:15)

Am Sonntag, dem 26.04.2015 hatte die U-16 des OVV ihren letzten Spieltag. Die Mannschaft spielte gegen Nettersheim, DJK Köln war an dem geplanten Doppelspieltag verhindert. Die U-16 schlug sich unter der Leitung von Keflen Felski souverän. Das Team gewann das einzige Spiel des Tages mit einem Spielstand von 2:0.

Die Bergheimerinnen haben somit in der kompletten Saison keine Niederlage zu verbuchen. Mit einem Stand von 22:2 ist die U-16 mit einigem Abstand Meister der Saison 2014/15. Sie verloren in der Saison lediglich 2 Sätze.

Die Mannschaft blickt demnach auf eine erfolgreiche Saison zurück. Besonders positiv hervorzuheben ist die gute Sicherung sowie kraftvolle Angriffe und Aufschläge. Verbesserungsbedarf besteht dagegen bei der Konzentration, um unnötige Fehler in Zukunft zu vermeiden.

In diesem Jahr spielten in der U-16 Mannschaft: Lili Schell, Rümeysa Kulleci, Lara Aktas, Svenja Meyer, Maren Gerdes,  Güler Yasbag, Irem Kizil, Nele Otten (c)

Coach: Robin Groten

-Nele Otten

Frauen 2 | OVV beendet Saison auf drittem Tabellenplatz | 29.03.2015

Frauen 2 BlockOberaußemer VV II – DJK Südwest Köln III 3:1 (20:25, 30:28, 25:21, 25:23)

Am vergangenen Sonntag spielte die zweite Mannschaft des Oberaussemer VV’s in ihrem letzten Saisonspiel gegen den bereits feststehenden Absteiger DJK Südwest III. Dem Team um Trainer Ioannis Paraschidis war schon vor Spielbeginn klar, dass der erhoffte zweite Platz in der Tabelle nicht mehr zu holen war. Nachdem Konkurrent SC Pulheim am Vortag 3:1 gewonnen hatte, gab es keine Aussicht mehr auf einen Relegationsplatz für einen möglichen Aufstieg in die Landesliga.

Dennoch startete die voll besetzte Mannschaft motiviert in das Spiel. Da Trainer Parschidis das Spiel nutzte, um einige Spielerinnen auf unbekannten Positionen zu testen, gestaltete sich der erste Satz etwas holprig. Durch fehlende Abstimmung und Unsicherheiten schlichen sich Fehler ein, so dass der erste Satz an die dritte Mannschaft des DJK Südwest ging.

Nach diesem Dämpfer tat sich der OVV auch im zweiten Satz weiterhin schwer ins Spiel zu finden. Eine schlechte Annahme und viele Aufschlagfehler führte zu einem Spielstand von 11:17 für den DJK. Erst dann schafften es die Bergheimerinnen, unter anderem durch die Einwechslung von Mittelangreiferin Monja Hahn und Diagonalspielerin Janika Winter, eine Aufholjagd hinzulegen. Spannend wurde es vor allem zu Ende des Satzes mit einigen Satzbällen für beide Teams. Letztlich bewies der OVV die besseren Nerven und entschied den Satz mit 28:30 für sich.

Im dritten Durchgang erschien der OVV etwas eingespielter und sicherer. Zwar war in allen Elementen noch Spielraum nach oben zu erkennen, dennoch konnte die Mannschaft sich nun etwas deutlicher absetzen und gewann den Satz mit 22:25.

Anstatt den Sack zuzumachen, präsentierte sich das Team im vierten Satz erneut unsicher und verschenkte durch Eigenfehler – vor allem im Aufschlag – viele Punkte an den Gegner. Erst bei einem Stand von 13:17 verbesserte sich das spielerische Niveau der Bergeimerinnen, so dass sie eine knappe Führung von 23:24 übernehmen konnten. Durch einen Aufstellungsfehler der DJKlerinnen wurde der letzte Punkt des Satzes und des Spieles entschieden.

Trotz einer schwachen letzten Vorstellung der Saison beendet die zweite Mannschaft des OVV die erste Saison mit neuem Trainer Ioannis Paraschidis zufrieden. Der Blick richtet sich bereits auf die kommende Saison, die das Team ohne die Spielerinnen Monja Hahn, Conny Funke, Janika Winter und Sonja Heiss bestreiten werden muss. Wir wünschen ihnen auf diesem Weg alles Gute! Ein Dank gilt den Jugendspielerinnen Güler Yasbag, Maribel Nobis und Yaren Gözukara sowie Vereinsvorsitzendem Eddy Wintz, die uns in dieser Saison tatkräftig unterstützt haben.

Für  den OVV spielten: Lisa Feuß, Yaren Gözukara, Monja Hahn, Karo Kühn, Maribel Nobis, Janina Placke(c), Julia Riefert, Silke Rüll, Lena Schumacher, Marina Slopianka, Kristin Thomsen, Janika Winter und Güler Yasbag.

 

-Lisa Feuß

 

Frauen 2 | OVV schlägt Brühler TV in umkämpften Spiel | 14.03.2015

Brühler TV – Oberaußemer VV II 1:3 (18:25, 26:24, 22:25, 24:26)

In einem umkämpften Bezirksligaspiel schlägt der OVV die Gastgeber des Brühler TV mit 3:1.

Der OVV startete gut sortiert in das vorletzte Ligaspiel der Saison. Sichere Annahmeaktionen ermöglichten Zuspielerin Julchen Riefert einen variablen Einsatz aller Angreiferinnen, so dass der erste Satz nach mit einem 25:18 sicher eingefahren werden konnte.

Entsprechende Leistungen konnten im zweiten Satz des Spiels nicht durchgängig aufrechterhalten werden. Leichte Fehler und eine ungenügende Entschlossenheit erlaubten es dem Brühler TV, trotz zahlreicher Satzbälle auf Seiten des OVVs, den Satz für sich zu entscheiden.

Verunsicherte Oberaußemerinnen fingen sich schnell und demonstrierten direkt zu Beginn des Satzes ihren Siegeswillen. Über lange und umkämpfte Ballwechsel konnte sich das Team um Kapitänin Janina Placke deutliche Führungen herausarbeiten und den dritten Satz verdient, wenn auch knapp, mit 25:22 für sich entscheiden.

Der vierte und letzte Satz der Begegnung zeichnete sich durch zahlreichen Aufschlagfehler auf beiden Seiten, aber auch starken Blockaktionen der Brühlerinnen aus. Nach kurzzeitigen Rückständen zeigte sich der OVV erneut kampfstark und konnte den Satz in einer engen Schlussphase mit 26:24 gewinnen.

Damit konnte der OVV, trotz einer über weite Teile des Spiels unterdurchschnittlichen Leistung, einen wichtigen Sieg im noch nicht verlorengeglaubten Kampf um einen Relegationsplatz nach Hause fahren.

Eine abermals tolle Leistung zeigte die erst 14-jährige Güler Yasbag, die das Spiel des OVV durch herausragende und stabile Abwehraktionen sichtlich stärkte.

Für  den OVV spielten: Lisa Feuß, Monja Hahn, Karo Kühn, Janina Placke(c), Julia Riefert, Silke Rüll, Lena Schumacher, Kristin Thomsen, Janika Winter und Güler Yasbag.

Coach: Ioannis Paraschidis

-Dini Thomsen

Frauen 3 | 3:0 Niederlage für den OVV | 08.03.2015

DJK Neubrück – Oberaußemer VV III 3:0 (25:19, 25:11, 25:23)

Am 08.03.15 trat die dritte Damenmannschaft des Oberaussemer Volleyball Vereins gegen Neubrück an. Trotz großem  Ehrgeiz  mussten die Oberaußemerinnen das Spiel mit 3:0 abgeben.

Das Bergheimer Team reiste mit nur sieben Spielerinnen an und waren so gezwungen bei der Aufstellung zu improvisieren. Zuspielerin Maribel Nobis fand sich auf der unbekannten Diagonal-Position wieder und meisterte den Job nach einigen Startschwierigkeiten gut.

Von Beginn an waren zahlreiche Annahme- und Aufschlagfehler der Oberaußemer der Grund weshalb die Neubrücker in Führung lagen. Das zog sich bis zum dritten Satz weiter, bis der OVV durch gute Aufschlagserien von Anke und von Jana die Führung errang. Leider konnte die junge Mannschaft diesen Vorsprung nicht halten und somit ging auch dieser Satz an den Gegner. 

Im Großen und Ganzen war es ein gutes Spiel. Leider war das Team nicht an das kühle Klima der Halle gewöhnt sowie die kleinen Räumlichkeiten die der Gegner für das Spiel zur Verfügung stellte. 

Für den OVV spielten: Güler Yasbag, Anke Hegemann, Tabea Fischer, Yaren Gözükara, Jana Schell, Gesine Rückershäuser, Maribel Nobis ©

-Maribel Nobis

Frauen 2 | Klarer Sieg gegen SG Marmagen-Nettersheim lll | 07.03.15

Oberaußemer VV ll – SG Marmagen-Nettersheim lll 3:0 (25:7, 25:22, 25:9)

Am 07.03.15 traf die zweite Damenmannschaft des OVVs gegen den Tabellenfünften SG Marmagen-Nettersheim lll an. Auch ohne Trainer Ioannis Paraschidis konnten sich die Damen des Oberaußemer VVs mit 3:0 durchsetzen.

Schon im ersten Satz zeigten die Spielerinnen des OVVs was sie drauf haben. Bei einem Punktestand von 6:6 gelang dem OVV, dank einer Aufschlagserie von Anna-Lena Schmitz, die Führung von 22:6. Auch die Auszeiten der Trainerin vom SG Marmagen-Nettersheim lll konnten die Oberaußemerinnen nicht aus der Fassung bringen. Nach nur 12 Minuten konnte  der OVV dann den ersten Satz für  sich entscheiden.

Im zweiten Satz fand dann auch Marmagen-Nettersheim lll ins Spiel  und konnte die OVVer mit starken Aufschlägen unter Druck setzen. Doch so leicht  wollten die Mädels  der Damen 2 den Satz nicht abgeben, lange waren beide Mannschaften  auf Augenhöhe doch am Ende konnte  der OVV den Satz mit starken Angriffen für  sich entscheiden.

Im dritten Satz sammelten die Oberaußemerinnen nochmal alle Kräfte zusammen und starteten mit neuem Ehrgeiz. Durch präzise Pässe der Zuspielerin Julia Riefert konnten  die Angreiferinnen perfekt in Szene gesetzt  werden und für  den OVV punkten. Die starke Abwehr der Oberaußemerinnen ermöglichte es dem Gegner nicht ins Spiel zu finden. Auch diesen entscheidenden dritten Satz konnte der OVV für  sich entscheiden und gewann somit das Spiel mit 3:0.

Für  den OVV spielten: Lisa Feuß, Monja Hahn, Karo Kühn, Janina Placke(c), Julia Riefert, Silke Rüll, Anna-Lena Schmitz, Lena Schumacher, Marina Slopianka, Janika Winter und Güler Yasbag

-Güler Yasbag

Frauen 2 | OVV besiegt VC Euskirchen 3:1 | 26.02.15

VC Euskirchen – Oberaußemer VV II 1 : 3 (25:22, 21:25, 23:25, 19:25)

Am Donnerstag, dem 26. Februar trat die Damen 2 des OVV’s in Euskirchen gegen die Damen des VC Euskirchen an. Der Spieltag konnte nicht besser beginnen. Der OVV befand sich zunächst in der falschen Sporthalle, was sie dann nach 20 Minuten auf Hinweis von Janina Placke bemerkten. Fast eine halbe Stunde verspätet trafen sie dann in der richtigen Sporthalle ein. Und dort wartete dann auch schon die nächste Überraschung. Trainer Ioannis Paraschidis hatte die Spielerpässe zu Hause vergessen. Doch mit Hilfe des Vereinsvorsitzenden Edmund Wintz und dank des Verständnisses des VC Euskirchen meisterten sie auch diese Situation und das Spiel konnte endlich problemlos beginnen.

Doch schon im ersten Satz schien das Glück wieder nicht mit dem OVV zu sein, denn der erste Satz ging überraschenderweise an den VC Euskirchen. Die Damen aus Euskirchen waren im Vergleich zur Hinrunde nicht wiederzuerkennen und zeigten Ehrgeiz und Kampfwille und brachten die Damen des OVV’s scheinbar ein wenig aus dem Konzept. Doch schon im zweiten Satz wendete sich das Blatt und die Damen des Oberaussemer VV konnten den zweiten Satz für sich gewinnen. Auch der dritte Satz ging an den OVV, obwohl es zwischendurch nicht danach aussah. Doch nach einem Zwischenstand von 15:8 für Euskirchen kämpfte sich der OVV nochmal ran, mit Erfolg. Im vierten Satz glänzten die Damen des Oberaussemer VV’s und entschieden den letzten Satz eindeutig für sich.

Für den OVV spielten: Julia Riefert, Lisa Feuss, Anna-Lena Schmitz, Karoline Kühn, Lena Schumacher, Jannika Winter, Silke Rüll, Marina Slopianka, Janina Placke, Güler Yasbag, Yaren Gözukara

Coach: Ioannis Paraschidis

-Monja Hahn

Jugend | Erfolgreiches Wochenende für den OVV | 22.02.2015

Am Samstag trat der OVV in der U16-Bezirksliga in Brühl an.

Nur ein Spiel konnte ausgetragen werden, weil die DJK Wiking Köln nicht antreten konnte.

Brühler TV  vs.  Oberaußemer VV  0:2  (20:25, 10:25)

Lediglich im ersten Satz taten sich die von Trainer Robin Groten gecoachten Oberaußemer Mädels ein wenig schwer. Der 2. Satz verlief dann “wie gewohnt” in dieser Saison. Die Tabellenführung wurde gefestigt. Bei dem noch ausstehenden Restprogramm wird es dem OVV-Team “schwer fallen”, die Tabellenführung abzugeben.

Für den OVV spielten:  Lara Aktas, Maren Gerdes, Irem Kizil, Rümeysa Kulleci, Svenja Meyer, Nele Otten (C), Güler Yagsbag sowie die U14-Spielerin Lili Schell.

Am Sonntag spielte der OVV in der U18-Bezirksliga in Bornheim-Walldorf.

SV Vorgebirge  vs.  Oberaußemer VV II  1:2  (25:10, 7:25, 11:15)

TuS SW Brauweiler  vs.  Oberaußemer VV II  0:2  (10:25, 18:25)

Wie auch im Hinspiel konnte die Lokalbegegnung gegen Brauweiler für den OVV erfolgreich gestaltet werden.

Durch die beiden Siege konnte der OVV den Anschluß an das Mittelfeld der Tabelle hergestellen.

TuS SW Brauweiler war gegen den SV Vorgebirge mit 2:1 siegreich.

Für den OVV spielten:  Nina Heeschen, Lara Aktas, Irem Kizil, Svenja Meyer, Sandra Kraemer, Miriam Peuckert (C), Rümeysa Kulleci, 

sowie Zoé Knappertsbusch, die ihr Debüt im OVV-Trikot gab.

Coach Julchen Riefert

Die nächsten Jugendspiele für den OVV finden jeweils Sonntags statt.

Am 15. März hat die U16 ein Heimspiel (15h) gegen den SV Wachtberg und die U20 spielt in Düren gegen den Dürener TV;

am 22. März hat die U14 Heimspiele (15h) gegen den Brühler TV und den SV Wachtberg und die U18 spielt in Hürth gegen die DJK TuS Hürth und den SSF Fortuna Bonn.

Frauen 3 | Knappes Spiel gegen Erstplatzierten | 08.02.2015

Frauen 3 CollageOberaußemer VV – DJK- Wiking Köln I 1:3 (14:25, 20:25, 25:23, 19:25)

Am Sonntag, den 08.02.15 reisten die Mädels vom Oberaußemer VV nach Weiler. Ihr Gegner war der DJK- Wiking Köln 1, Tabellenführer.

Im ersten Satz kamen die OVV’ler noch nicht so gut rein. Mit einigen Eigenfehlern und schlechten Aufschlägen konnten sie den DJK nicht aus dem Konzept bringen. Erst zum ende des Satzes fingen sie an ihr Ding durchzuziehen. Leider zu spät und so ging der erste Satz mit 25:14 an die Gegner.

Im zweiten Satz fand der OVV endlich ganz ins Spiel. Mit einer Aufschlagserie von Maribel Nobis konnten sie sich einen Vorsprung von 6 Punkten holen und so eine Führung bis zum Punktestand von 17:17 beibehalten. Durch gute Aufschläge des Gegners konnten sie den darauffolgenden Abstand zum nicht mehr ausgleichen und mussten diesen Satz auch knapp mit 25:20 abgeben.

Das wollten sich die Mädels nicht gefallen lassen und bündelten im dritten Satz noch mal all ihre Kräfte. Direkt von Anfang an blieben sie dicht am Gegner und ließen nie einen großen Vorsprung zu. Bis zum Ende kämpften sie und konnten durch Aufschlagserien von Yaren Gözükara und Jeannine Aretz den Satz schließlich mit 25:23 für sich entscheiden.

Der vierte Satz fing ganz gut für die Mädels an. Durch eine erneute Aufschlagserie von Maribel Nobis konnten sie bis zum Punktestand von 18:18 Punkt gleichauf mit dem Gegner bleiben.
Erst ab Ende merkte man, dass bei vielen die Luft raus war. Hinzu kamen noch gute Aufschläge und Angriffe vom Gegner.
Dieser Satz ging schließlich mit 25:19 an den DJK.
Somit gewann der DJK- Wiking Köln 1 mit 3:1.

Alles in allem zeigte die Frauen 3 eines ihrer besten Spiele dieser Saison.
Die Spielerinnen standen endlich als Mannschaft auf dem Feld, haben Stimmung gemacht, gekämpft und mal gezeigt was sie können.

Für den Oberaußemer VV spielten: Malin Schemel, Rabia Kulleci, Anke Hegemann, Zeynep Inan, Maribel Nobis©, Jeannine Aretz, Yaren Gözükara und Libera Güler Yasbag
Coach: Julchen Riefert

-Zeynep Inan

Frauen 2 | OVV siegt 3:1 gegen TVA Fischenich II | 07.02.2015

OVV2Oberaußemer VV II – TVA Fischenich II 3:1 (23:25, 25:23, 25:18, 25:20)

Im Gegensatz zum letzten Spiel konnte Trainer Ioannis Paraschidis an diesem Spieltag mit einem vollen Kader nach Brühl zum Spiel gegen den TVA Fischenich II anreisen. Dennoch musste der Trainer des OVV II aufgrund krankheits- und urlaubabwesender Spielerinnen, Lisa Feuß und Marina Slopianka, erneut auf der Mittelblockerposition umstellen und setze zum zweiten Mal Janika Winter auf dieser Position ein.

Die Damen der 2. Mannschaft des Oberaussemer VV erwischten den besseren Start im 1. Satz und lagen mit 4 Punkten vorne. Doch der TVA kam dann besser ins Spiel und beim OVV II fehlten die klaren Abwehraktionen, so dass der TVA zum 6:6 ausglich. Im weiteren Verlauf des ersten Satzes konnte sich der TVA mit 16:12 absetzen. Doch der OVV II kämpfte sich wieder heran und führte mit 22:21. Der knappe Vorsprung der Damen 2 des OVV reichte nicht zum Satzgewinn, somit ging der 1. Satz mit 25:23 an den TVA.

Im 2. Satz begegneten sich die beiden Mannschaften lange auf Augenhöhe, so dass es zweitweise 16:15 für den OVV II stand. Durch eine Aufschlagserie, gute Angriffe über alle drei Positionen und gute Abwehraktionen konnte der OVV II den zweiten Satz mit 25:23 fü sich entscheiden.

Der OVV II startete gut in den dritten Satz und führte zeitweise mit 15:9. Diesen Vorsprung ließen sich die Damen des OVV II nicht mehr nehmen und gewannen diesen mit 25:18.

Im vierten Satz konnte sich erneut keiner der beiden Mannschaft deutlich absetzen. Der OVV II führte Mitte des 4. Satzes mit 16:12. Zum Ende hin wurde es aufgrund der kämpferischen Leistung des TVA nochmal spannend. Doch die Damen der zweiten Mannschaft des OVV gewannen auch diesen Satz mit 25:20 und das Spiel mit 3:1.

Für den OVV II spielten: Julchen Riefert, Maribel Nobis, Lena Schumacher, Dini Thomsen, Janina Placke, Anna-Lena Schmitz, Karoline Kühn, Janika Winter, Monja Hahn, Güler Yasbag, Silke Rüll

Coach: Ioannis Paraschidis

-Silke Rüll

Frauen 2 | OVV siegt souverän 3:0 gegen DJK II | 31.01.15

DJK IIDJK Südwest Köln II – Oberaußemer VV II 0:3 (23:25, 15:25, 22:25)

Trotz Minimalbesetzung und fehlender Positionen zeigte die zweite Damenmannschaft des OVV eine herausragende Teamleistung gegen den DJK. Trainer Ioannis Paraschidis sprach sogar vom „besten Spiel der Saison.“

Diese besondere Spielsituation zeigte sich direkt im ersten Satz: die OVV-Damen hatten durch Krankheit und Urlaub nur 6 Spielerinnen zur Verfügung, 3 Jugendspielerinnen ergänzten das Team. So feierten Dini Thomsen und Janika Winter ihr Debüt auf fremden Positionen und Jugendspielerin Güler Yasbag verstärkte das erste Mal die Abwehr über das komplette Spiel.

Absehbar war deshalb der holprige Start im ersten Satz, der zeitweise zu einem Rückstand von 0:4 und 9:16 führte. In dieser Phase zeigten sich vor allem die Annahme- und Abwehrsituation als unzureichend. Das Team schaffte es aber, diese zu stabilisieren und es folgte eine furiose und nervenaufreibende Aufholjagd bis zu einem Zwischenstand von 18:21. Mit einer Aufschlagserie von Janika Winter erlangten die Damen dann die Führung. Somit ging der Satz zwischenzeitlich unerwartet, aber hochverdient mit 25:23 an den OVV.

Der zweite Satz startete völlig gegensätzlich. Durch konstantes Spiel und sehr guten Annahmeaktionen vor allem von Außenangreiferin Lena Schumacher gelang dem OVV ein komfortables Punktepolster von 15:8. Gezielt setzte Trainer Ioannis Paraschidis die 14jährige Mittelblockerin Gesine Rückerhäuser ein, die ihre Körpergröße voll ausspielte und eine „überragende“ Block- und Angriffsleistung zeigte. Endstand: 25:15.

Mittelblock-Newcomerin Janika Winter
Mittelblock-Newcomerin Janika Winter

Der letzte Satz glich dem ersten. Den Damen gelang es nicht, das überlegene Spiel aufrecht zu erhalten und sie lagen zeitweise mit 3:9 hinten. Unbeirrt glaubten Trainer und Team an ihre Stärken, die sie von nun an wieder zurück ins Spiel brachten. Überlegen in allen Elementen erkämpften sich die Damen einen Spielstand von 22:22, der der Ausgangspunkt zum Sieg war.

Die Krone für die herausragende Spielleistung als Multifunktionstalent und Mittelblocker- Newcomerin bekam Janika Winter verliehen.

Dieser Sieg ist einer geschlossenen Teamleistung zu verdanken, ein besonderes Lob gilt Yaren Gözukara für die lautstarke Unterstützung und Trainer Ioannis Paraschidis für die gute und mutige Einteilung der verbleibenden Spielerinnen.

Für den OVV spielten: Karoline Kühn, Janina Placke, Julchen Riefert, Lena Schumacher, Dini Thomsen, Janika Winter, Gesine Rückerhäuser, Yaren Gözukara und Güler Yasbag.

Coach: Ioannis Paraschidis

-Lena Schumacher und Janina Placke