Frauen 2 | Ein weiterer Sieg | 27.01.2018

Februar 4, Archiv 2017/18

Frauen 2OVV 2 – TUS Wesseling 3:1 (25:19; 25:21; 16:25; 25:17)

Am Wochenende trafen die Damen des OVV auf die Mädels des TUS Wesseling und konnten einen weiteren Sieg mit nach Hause nehmen.

In den ersten Satz startete man mit Siegeswillen und lag kurzerhand 5:1 vorne. Mit starken Angaben wurde der Gegner unter Druck gesetzt, sodass es die Wesselinger schwer hatten, gute Bälle zu spielen. Zur Satzmitte fanden dann auch die Mädels aus Wesseling ins Spiel und durch Kommunikationsfehler und darauffolgende Aufschlagfehler der OVVler lag man mit 11:13 zurück. Durch eine Auszeit von Trainer Juan Rodriguez konnten die Damen wieder Ruhe finden und Energie sammeln und so den Vorsprung aufholen und halten. Mit großartiger Unterstützung von außen und den eigenen Mitspielern beendete man den Satz mit 25:19.

Im zweiten Satz wurden nun gleich drei neue Mädels eingewechselt. Durch die Aufschlagserie von Spielerin Sevi lag der OVV bald mit 12:3 vorne. Doch „plötzlich“ holten die Wesselinger mit Überraschungsangriffen auf und es kam zu einem Punktestand von 15:9. Die Quote an eigenen Fehlern nahm wieder zu und führte zu weiteren Unsicherheiten. Es kam zu Missverständnissen auf dem Feld, da kaum noch miteinander geredet wurde. Eine Auszeit musste her. Im folgenden Spiel konnte man nun mit Ruhe und Zielsicherheit weitere Punkte holen und den Satz mit 25:21 gewinnen.

In den dritten Satz startete man nun mit noch einer neuen Aufstellung. An dem Tag waren um Kapitänin Malin noch zehn weitere Mädels angereist, die an diesem Tag alle die Chance hatten am Spiel teilzunehmen. Jede Spielerin dufte sich am Spiel beteiligen und jede Spielerin hatte ihre Glücks- aber auch Pechmomente. In diesem Satz wurde ein Kopf-an-Kopf-Rennen gespielt. Bei einem Punktestand von 16:16 hatten die Wesselinger das Spiel noch längst nicht aufgegeben und kämpften sich durch. Sie wollten wenigstens einen Satz gewinnen – und das gelang ihnen auch.

Der vierte Satz sollte nun aber wirklich der letzte sein. Mit klarem Ziel vor den Augen, mit Elan und mit Siegeswillen beendete man diesen Satz mit 25:17 und somit auch das Spiel mit 3:1.

Insgesamt war man an diesem Tag mit der Leistung der Mädels sehr zufrieden. Das nächste Spiel findet am Montag, den 5.2., in Pulheim gegen den PSC statt – Anpfiff ist 19:30 Uhr.

Für den OVV spielten: Malin Schemel, Ines Brinke, Fabienne Engels, Kirsten Nordmann, Sevi Rakowski, Jana Schell, Evi Vachou, Miriam Peuckert, Rabia Kulleci, Stefanie Groß, Kim Hodapp

Coach: Juan Rodriguez





Comments are closed.