Frauen 2 | Saisonabschluss in Meckenheim | 09.04.2017

April 9, Archiv 2016/17

SG Meckenheimer SV – Oberaußemer VV II 1:3 (23:25; 22:25; 25:23, 22:25)

Am Sonntag, den 09.04.2017 bestritt die zweite Damenmannschaft des Oberaußemer VV ihr letztes Saisonspiel gegen den SG Meckenheimer SV.

Da die OVV Damen keine Chance mehr auf den Relegationsplatz hatten, ging es lediglich darum ein letztes schönes Spiel abzuliefern. Für die Meckenheimer hingegen ging es in diesem Spiel um alles – direkter Abstieg oder Chance auf Relegation.

Somit stand dem OVV eine bis in die Fingerspitzen motivierte, kampfbereite Mannschaft gegenüber.

Im ersten Satz begannen die Damen des OVV wie immer mit einigen Startschwierigkeiten. Das Spiel war sehr langsam, trotzdem war die Motivation des Gegners nicht zu übersehen. Die Meckenheimerinnen schafften es viele Bälle zu kratzen und so letzten Endes Punkte zu gewinnen. Nachdem der OVV allmählich ins Spiel fand, wurde der Satz jedoch mit 23:25 gewonnen.
Der zweite Satz verlief ähnlich wie bereits der erste Satz und ging mit 22:25 an den OVV.
Der dritte Satz wurde bedingt durch viele Eigenfehler mit 25:23 verloren und ging somit an den SG Meckenheimer SV.
Nach dieser Niederlage sammelten sich die Spielerinnen des OVV und begannen den vierten und lezten Satz mit harten Angriffen und gezielten Aufschlägen. Lauter Fangesang aus den eigenen Reihen unterstütze die Damen des OVV in ihrem Spiel. Der Satz ging mit 22:25 an den OVV.

Insgesamt war das Spiel bedingt durch ein sehr schlechtes Schiedsgericht ein eher unschönes Abschlussspiel. Die oft falsch getroffenen Entscheidungen des Schiedsrichters in Kombination mit der Nervosität der Gegner sorgten für einige unangenehme Konfrontationen, wodurch das Spiel sehr beeinflusst wurde.

Einen gelungenen Saisonabschluss kann man dieses Spiel wohl nicht nennen, doch was zählt ist, dass der Oberaußemer VV II die Saison mit einem Sieg beendet.

Für den Oberaußemer VV II spielten:
Isabel Braun, Keflen Felski, Maren Gerdes, Yaren Gözükara, Lili Schell, Alina Berger, Lana Lakicevic, Selina Noetzel, Katrin Brozda, Svenja Meyer, Lara Aktas und Carolin Hoffmann.





Comments are closed.