Frauen 2 | Relegation | 20.4.18 und 22.4.18

April 29, Archiv 2017/18, News

OVV 2 – FCJ Köln 4 0:3 (4:25; 11:25; 17:25)
OVV 2 – TV Rheingold Zündorf 3:2 (25:11; 25:18; 18:25; 11:25; 15:10)
Nach einer gut gespielten Saison 17/18 hatten die Mädels des OVVs sich für die Relegation qualifiziert und konnten am vergangenen April Wochenende sich den 2.Platz sichern. Der Aufstieg ist somit nicht direkt gesichert, aber vielleicht ergibt sich ja noch eine Gelegenheit…
Das erste Spiel am Freitagabend lief nicht so, wie man es sich erhofft hatte. Gegen einige der FCJ Mädels hatte man letzte Saison in der Kreisliga gekämpft und sich gut geschlagen. Dass das Spiel an diesem Tag so eindeutig für den FCJ ausging, lag auch an der enormen Steigerung der jungen Spielerinnen. Aber auch die eigene Vorbereitung war nicht perfekt gelaufen. Coach Juan Rodriguez wollte für die Relegation Spielerin Evi als Libera spielen lassen, verwarf den Plan jedoch kurzfristig. Die Luft in der Halle war warm, es war ein langer Arbeitstag für viele gewesen…. Keine guten Voraussetzungen aber man versuchte trotzdem zu kämpfen, denn die Stimmung der Mädels war gut. Über die Sätze hinweg konnte man sich langsam steigern, dies reichte aber nicht aus, um den Mädels des FCJs gefährlich werden zu können.
Für den Sonntag hatte man sich vorgenommen, mit der gleichen Lust in das Spiel zu gehen. Beim Aufbauen in der eigenen Halle spürte man eine angenehme Stimmung. Heute würde man sich besser präsentieren können. Das Wetter draußen war zwar wieder sehr heiß, sodass es in der Halle sehr warm war, aber dann würde man halt das Spiel 3:0 locker runterspielen – das dachte man nach dem ersten Satz, den man 11:25 gewonnen hatte. Der TV Rheingold Zündorf war ein deutlich schwächerer Gegner als der FCJ am Freitag. Die Mädels des OVVs hatten Spaß am Spiel und holten Punkt für Punkt. Diesmal wurde der Plan, mit Libera zu spielen, umgesetzt und Spielerin Evi schlug sich spitze! Auch der zweite Satz war ihnen sicher. Im dritten sollte es genauso schnell gehen… Vielleicht lag es an der Hitze, vielleicht war man durch das laute Singen langsam aus der Puste, aber im dritten Satz konnte man gegenüber dem TV Rheingold nicht mehr die Dominanz aus den vorherigen Sätzen zeigen. Unsere Mädels hingen in einem Loch, aus dem nur sie selbst wieder rauskommen konnten. Die Bemühung und der Wille waren da, aber trotzdem konnte man es in den beiden nächsten Sätzen nicht schaffen. Im fünften Satz hieß es nun alles oder nichts. Und für die OVV Mädels war klar, sie wollten alles! Die Anfangsrotation aus dem ersten Satz wurde wieder eingenommen und mit vereinten Kräften gab man nochmal alles und konnte sich mit einem 3:2 Sieg belohnen.
Für die Relegation bedeutet das den zweiten Platz beim Aufstiegskampf. Aber noch ist nichts entschieden – egal was kommt, nächste Saison wird gerockt!
Nach dem Spiel und einer kalten Dusche ließen die Mädels den schönen Sommerabend mit einem Pizzaessen vor der Halle gemütlich ausklingen.
Wir bedanken uns auch nochmal für alle anwesenden Fans, die uns tatkräftig zur Seite standen!
Für den OVV spielten: Malin Schemel, Kirsten Nordmann, Sevi Rakowski, Jana Schell, Evi Vachou, Miriam Peuckert, Fabienne Engels, Steffanie Groß, Julia Rings
Coach: Juan Rodriguez





Comments are closed.