Damen: 4. Spieltag (27.11.21)

OVV – FCJ Köln IV 1:3 (15:25, 20:25, 27:25, 11:25)

OVV – VTHC Grün- Weiß Frechen II 0:3 (10:25, 24:26, 13:25)

Am vergangenen Samstag, den 27.11.2021, fand der vierte Spieltag der Damen in den Hallen des OVV statt. Antreten sollten sie hierbei als erstes gegen FCJ Köln IV und im Anschluss gegen VTHC Grün-Weiß Frechen II. Gecoacht wurden die Mannschaft nicht wie gewohnt von Sören Bussat – dieser konnte aufgrund einer Quarantäne nicht anwesend sein. Stattdessen stand Sanja Lakicevic, die Trainerin der Jungen Mannschaft des OVV, am Seitenrand der Oberaußemer Mädels.

Zu diesem Spieltag konnte die Damenmannschaft des OVV zum ersten Mal ihre neuen Trikots präsentieren. Wegen Lieferengpässen kamen die Trikots erst jetzt – bereits mitten in der Saison – im Verein an. Aber das Warten hat sich definitiv gelohnt! In neuer Pracht zeigen sich nun die Damen in lila – nicht mehr orange – und versuchen ihre Gegner in Anlehnung an ihren Sponsor „vom Feld zu putzen“.

Das erste Spiel gegen den FCJ Köln begann und die Damen um Miriam Peuckert verloren schnell ihre leichte Nervosität, da das Anfeuerns ihrer Zuschauer, die sich unter Einhaltung der 2G-Vorschrift zur Halle des OVV begeben hatten, sie motivierte. Das Ziel war es, wie in den Spielen zuvor auch, ihre Fähigkeiten zu festigen und weitere Erfahrungen zu sammeln. Gerade Letzteres wurde von größerer Bedeutung, als Coach Sanja die Positionen zum Teil neu zuteilte, um einzelne Spielerinnen während der beiden Spiele zu entlasten und neues Potenzial aus der ein oder anderen hervorzubringen. Durch die gegenseitige Unterstützung im Team gelang ihnen diese Aufgabe sehr gut und es wurden auch einige Punkte erzielt. Besonders im dritten Satz wurde alles gegeben und die entstandenen acht Punkte Abstand zurück erkämpft. Nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen zum Ende des Satzes gewannen die Damen des OVV diesen sogar. Trotz ihrer Bemühungen im vierten Satz schafften sie es nicht, ihr Ergebnis von dem vorherigen zu wiederholen.

Das zweite Spiel gegen die Mannschaft aus Frechen fing eine halbe Stunde später schon an. Frisch gestärkt und voller neuem Elan waren die Damen motiviert, auch bei diesem Spiel wieder ihr Bestes zu geben. Nach anfänglichen Schwierigkeiten im ersten Satz sah es für die Damen im Zweiten bisher sehr gut aus, da sie in Führung lagen, jedoch hatten sie gegen Ende vermehrt Probleme mit den Aufschlägen der Frechener Damen. Knapp hat es nicht gereicht und sie verloren diesen Satz mit 24:26 Punkten. Auch den dritten Satz konnte die noch junge Mannschaft leider nicht für sich entscheiden.

Fazit: Den Damen war es weiterhin möglich, das Erlernte vom Training in ihrem Spiel umzusetzen und kamen ebenfalls mit den neu zugewiesenen Positionen gut klar. Auch wenn es in ihren Spielen nicht für den Sieg reichte, haben sie an Erfahrung gewonnen und werden diese in dem Rückspiel am 11.12.21 gegen Frechen einsetzten.

An dieser Stelle nochmal ein ganz großes Dankeschön an unseren Sponsor – Putzkolonne Rhein-Erft – für die Unterstützung der Trikotbeschaffung!

Für den OVV spielten: Miriam Peukert ©, Jana Prinz, Lana Reitz, Nadine Schmitz, Ilka Schmitz, Melli Ehnes, Nikita Noll, Fatemeh Ebrahimpour Khorsand und Amy Tabakovic

Coach:  Sanja Lakicevic

– Ilka