Mixed | Klarer Sieg gegen Elsdorf | 13.03.2016

März 17, Archiv 2015/16

Oberaußemer VV – ASG Elsdorf III 3:0 (25:17, 25:12, 25:18)

Im zweiten Spiel der Rückrunde standen fast alle Spielerinnen und Spieler der Mannschaft Trainerin Keflen Felski zur Verfügung.
Nach einem verpatzten Rückrundenstart gegen den Tabellenführer SC Horrem, gewann Oberaußem das Spiel gegen Elsdorf glatt in drei Sätzen.

Das Spitzenspiel gegen die Horremer Mannschaft, 1. gegen 2. der Tabelle, lag ungünstig für die Oberaußemer direkt am Anfang der 2. Hälfte der Saison, denn der Trainingsausfall durch die Hallenschließungen in Bergheim und der damit verbundene Trainingsausfall und anschließender Verlegung von Trainingszeit und –ort, ließen keine optimale Vorbereitung für die Rückrunde zu.

In diesem zweiten Spiel waren alle hochmotiviert das Spiel zu gewinnen. Die personellen Voraussetzungen waren hervorragend. Die Trainerin forderte Wachsamkeit, volle Einsatzbereitschaft und Spaß am Spiel.

In den ersten Satz starteten die Oberaußemer, aufgrund des noch immer merkbaren Trainingsrückstandes, nervös und mit vielen technischen Fehlern. Aber das Spielsystem funktionierte und stimmte alle zunehmend optimistisch. Nicole Steinhausen war der vierwöchige Trainingsrückstand nicht anzumerken. Mit sicherem Zuspiel sorgte sie für viel Variabilität im Angriff. Nach überstandener kleiner OP sorgte auch Julia Pütz durch sicheres Zuspiel für viel Gefahr im Angriff.

Eine Aufschlagserie von Carsten Schultz brachte dann erst einmal eine beruhigende Führung. Nach einigen individuellen Fehlern wurde es noch einmal spannend, denn der Gegner holte einige sicher geglaubte Punkte und kam während des 1.Satzes noch mal auf 3 Punkte heran. Mit zunehmender Spieldauer gewannen die Oberaußemer die Spielsicherheit zurück und konnten den Satz verdient für sich entscheiden.

Die Trainerin konnte beim fast kompletten Kader aus dem Vollem schöpfen und wechselte Robert Schlößer ein, um das Angriffsspiel zu variieren. Im zweiten Satz gab sie zudem der länger verletzten Myriam Schell die Möglichkeit Spielpraxis zu sammeln. Trotz der Wechsel stockte der Spielfluss nicht und der zweite Satz ging souverän an Oberaußem.

Im dritten Satz gab die Trainerin einem weiteren Ersatzspieler die Möglichkeit Spielpraxis zu sammeln, so kam Henryk Menzel für Jürgen Schäfers ins Spiel. Auch dieser Wechsel störte den Spielfluss nicht, mit sicherem Spiel gewannen die Oberaußemer Punkt um Punkt, obwohl die ASG Elsdorf durch individuelle Fehler der Heimmannschaft, Einsatz und einige kluge Spielzüge sich zwischeinzeitlich noch einmal herankämpfte.

Letztendlich ließ sich das führende Team nicht mehr verunsichern und Carsten Schultz konnte, nach einem tollen Angriff, den Punkt zum verdienten Satz­ und Spielgewinn erzielen.

Ein besonderer Dank gilt der jungen Schiedsrichterin Lilli Schell. Trotz ihrer jungen 12 Jahre leitete sie das Spiel souverän.

Es spielten für Oberaußem: Julia Pütz, Nicole Steinhausen, Angelika Schnitzler, Myriam Schell, Carsten Schultz, Jürgen Schäfers, Robert Schlößer, Henryk Menzel.
Trainerin: Keflen Felski

Es feuerten an: Josefine Hübbers, Stefanie Kurz, Frau Schlößer und Oliver Flohr





Comments are closed.